++++ Derzeit können wir leider noch keine Navimow-Vorbestellungen annehmen, denn wir wissen noch nicht, wieviel Navimow Rasenroboter wir erhalten werden  ++++

Navimow Checkliste

Navimow von Segway

Der Navimow Rasenroboter von Segway ist ein intelligenter Rasenroboter, der einen perfekt geschnittenen Rasen ohne Begrenzungskabel ermöglicht. Der leistungsstärkste Navimow H3000E schafft Flächen von bis zu 3000qm. Mit der hier beschriebenen Navimow-Checkliste erhalten Sie eine Einschätzung, ob der Segway-Rasenroboter auf Ihrer Fläche funktionieren wird.

Der Navimow setzt Exact Fusion Location System (EFLS) ein. Mit dieser Technologie schafft es Segway mit Ihrem Navimow die Navigation des Mähroboters ohne Begrenzungskabel zu organisieren. Die satellitengestützte Navigation erzielt eine Positionierungsgenauigkeit von 2cm. Mit der Navimow-App können Sie die virtuellen Grenzlinien und die Zonen, in denen nicht gemäht werden darf festlegen.

Das Navimow-System nutzt folgende Satelliten für die Positionierungsdaten:

  • GPS
  • GLONAS
  • GALILEO
  • BEIDOU

Der Mähroboter und die Antenne der Ladestation (GNSS-Basis-Antenne) sind dauernd mit 4 Satelliten verbunden. Wichtig ist, dass der Mähroboter und die Basis-Antenne mit denselben Satelliten verbunden sind – praktisch denselben Himmel über sich sehen.

Ist dies nicht möglich, kann die Antenne mit dem GNSS-Antennenerweiterungsset auf dem Hausdach montiert werden.

Navimow-Checklist

Navimow-Checkliste

Jede Rasenfläche ist jedoch unterschiedlich und hat so seine Klippen für Mähroboter. Um Ihnen den für Sie passenden Rasenroboter empfehlen zu können sollten Sie eine Checkliste ausfüllen – erst dann können wir Ihnen mitteilen, ob ein kabelloser, oder ein Mähroboter mit Begrenzungskabel bei Ihnen funktionieren wird.

Über einfach Fragen zur Ihrem Grundstück wird in der Checkliste festgestellt, welcher Rasenroboter bei Ihnen funktionieren wird. Das Ergebnis inkl. Empfehlungscode erhalten Sie per Email. Bitte bewahren Sie die Email mit dem Empfehlungscode sorgfältig auf. Wenn Sie sich zum Kauf entscheiden, benötigen Sie diesen Empfehlungscode.

Navimow-Checkliste ==> hier klicken 

Hier folgt in Kürze ein Video, in dem wir Sie durch die Checkliste begleiten und Erläuterungen zu den gestellten Fragen geben.

voraussichtliche Ergebnisse der Checkliste

Beispiel-Rasenflächen für den Navimow

Der Navimow funktioniert mit sehr großer Sicherheit auf Grundstücken mit folgender Charakteristik:

  • keine, oder nur sehr kleine Bäume entlang der Rasenbegrenzung
    hier erhält der Rasenroboter das komplette GNSS-Signal, somit ist die Navigation für den automatischen Rasenmäher kein Problem
  • keine, oder nur sehr wenige große Bäume mit Verastung innerhalb der Rasenfläche
    hier erhält der Rasenroboter das komplette GNSS-Signal, somit ist die Navigation für den automatischen Rasenmäher kein Problem
  • Die Rasenfläche liegt nicht direkt neben einem hohen Gebäude
    Der Mähroboter hat offenen Himmel, kein Gebäude, Mauer, oder Wand stören das GNSS-Signal

Der Navimow funktioniert wahrscheinlich auf Grundstücken mit dieser Charakteristik:

  • größere Bäume und Hecken entlang der Rasenbegrenzung
    das GNSS-Signal kann in diesen Bereichen durch Äste und Hecken gestört werden
  • Eine Seite der Rasenfläche befindet sich direkt in der Nähe eines Hauses, einer Wand, oder unter einem Dach
    auch hier kann es zu eingeschränktem Mähbetrieb aufgrund nicht vorhandenen GSNN-Signals kommen
    Abhilfe könnte man hier schaffen, indem man die virtuelle Begrenzung weiter entfernt vom Gebäude “installiert”
  • große und dicht verastete Bäume in mitten der zu mähenden Fläche
    Im Schatten der Bäume kann es zu eingeschränkter Versorgung mit dem GNSS-Signal kommen

Der Navimow funktioniert wahrscheinlich nicht auf Grundstücken mit dieser Charakteristik:

  • der größte Teil der Rasenbegrenzung ist von Hecken, oder hohen Bäumen umgeben
    hier wird es zu erheblichen Problemen beim Empfang des Satellitensignals kommen
  • der größte Teil der Rasenfläche ist von Bäumen mit starker Verastung bepflanzt
    auch hier wird das Satellitensignal Probleme haben beim Rasenroboter anzukommen
  • enge Rasenfläche mit Gebäuden, oder Mauern auf beiden Seiten des Rasens
    der Mähroboter wird hier kaum das nötige Satellitensignal empfangen können um einwandfrei zu funktionieren

Faktoren, die die Funktion maßgeblich negativ beeinflussen

  • Bäume mit vielen Ästen innerhalb der Rasenfläche (z.B. Apfelbäume)
  • Bäume, die außerhalb stehen, die Äste jedoch weit in die zu mähende Fläche ragen
  • Gebäude, oder Mauern die auf der zu mähenden Fläche stehen
  • Gebäude, oder Mauern die eng um die zu mähende Fläche stehen
  • dichte Hecken rund um die zu mähende Fläche, oder auch große Hecken innerhalb der Rasenfläche

 

Schreibe einen Kommentar